Gemeinschaftspraxis Dr. med. Dieter Rixen Dr. med Angela Stöß Martina Welge
         
Praxis-Information   Hyperthermie   Biologische Krebstherapie   Naturheilkundliche Therapien    
Kontakt   Chelat- Therapie   Schwermetallableitung   Insulin Potenzierte Therapien    
               


Hyperthermie
Sauerstofftherapie


Thymustherapie
Misteltherapie
Vitamin C Hochdosistherapie
Vitamin B 17
Artesunate
MagnetfeldtherapieKrebs und Ernährung
Schmerztherapie
Psyche und Krebs
Thymustherapie

 
 
 
 
 
Orthomolekulare Therapien
Enzymtherapie
Säure-Basen-Haushalt
Darmsanierung/Symbioselelenkung
 
 

Orthomolekulare Therapien

Radikalenfänger/Antioxidantien, Vitamine und Spurenelemente (auch als Infusionstherapie) verhindern, dass im Körper zu viele aggressive Radikale entstehen, die Zellen bösartig verändern können. Ein solches Radikal ist z.B. Ozon (O3), das sich aus dem Sauerstoff (O2) des Blutes bilden kann.

Zunächst ist es sinnvoll einen Antioxidantienstatus im Blut durch Laboruntersuchungen festzustellen. Dann werden bestimmte Antioxdantien gegeben u.a., Zink, Selen, Vitamin ACE, Gluthation.

 
 

Enzymtherapie

Die Enzyme erleichtern dem Immunsystem das Erkennen von Tumorzellen.
Die wichtigsten Enzyme sind: Wobenzym, Wobe-Mugos oder das pflanzliche Enzym aus der Ananas, das Bromelain.

 
 

Säure-Basen-Haushalt

Falsche Ernährung und Stress führen zu einer Übersäuerung des Körpers.
Ein Krebstumor wächst vorwiegend im sauren Milieu. Durch gezielte Ernährung und Einnahme basischer Nährstoffe kann die Übersäuerung behoben werden. Der Säurezustand des Körpers ist leicht messbar, da der Säuregehalt (pH-Wert) des Blutes dem des Urins entspricht. Hierzu wird Lackmuspapier in Urin getaucht. Eine Färbung zeigt den pH-Wert des Urins an.

 
 

Darmsanierung/Symbioselenkung

Der Darm ist das größte Organ des Körpers. Aneinandergelegt würde er etwa 4000m² betragen. In ihm leben mehr Bakterien als wir Körperzellen haben. Körperfremdes geht in Körpereigenes über und so bildet der Darm auch die wichtigste Immunschranke des Körpers.
Eine gesunde Symbiose der Billionen hierauf lebenden Bakterien, die durch Antibiotika oder Zytostatika zerstört wurden, wirkt sich heilsam auf unseren geamten Organismus aus.