Gemeinschaftspraxis Dr. med. Dieter Rixen Dr. med Angela Stöß Martina Welge
         
Praxis-Information   Hyperthermie   Biologische Krebstherapie   Naturheilkundliche Therapien    
Kontakt   Chelat- Therapie   Schwermetallableitung   Insulin Potenzierte Therapien    
               

Wirkungsweise und Durchführung
 
 
 

Wirkungsweise und Durchführung
der Schwermetallausleitung

Sogenannte Chelatbildner sind chemische Substanzen, die Schwermetalle zu Komplexen binden können und dann über die Nieren ausscheiden, ohne sie in anderen Körpergeweben oder Organen abzulagern. Bei akuten schweren Vergiftungen werden sie notfallmäßig verabreicht.

Vor Beginn jeder regelmäßigen Ausleitungstherapie, meist in Form von Infusionen, erfolgt
ein Schwermetallbelastungstest:

Dabei werden unter Berücksichtigung der Kontraindikationen (z.B. Allergie, Nieren-insuffizienz) morgens zwei Substanzen (sog. Chelatoren DMPS und ZnDTPA) in Infusionen verabreicht. Zwei Stunden später wird eine Urinprobe abgegeben. Diese wird dann in einem Speziallabor auf ca. 30 verschiedene Schwermetalle untersucht.
Je nach dem Ergebnis der Belastung wird jetzt ein Therapieplan erstellt. Meist wird wegen der Schwere der Belastung und des Krankheitsbildes mit Chelatbildnern behandelt;

bei sehr geringen Belastungen können auch naturheilkundlich/homöopathische Entgiftungsbehandlungen erfolgen.